Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

Verein

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen

Die Mitglieder der Freien Wählergemeinschaft Rettenbach (FW) wählten bei ihrer Jahreshauptversammlung eine neue Vorstandschaft. Künftig wird Johann Fisch als Vorsitzender die Fraktion führen. Albin Bauer, seit 39 Jahren zuständig für die Finanzen des Vereins, übergab ebenfalls sein Amt in die Hände der neu gewählten Kassenwartin Marion Parthaune.

Als Gäste konnte Vorsitzender Georg Griesbeck den Kreisvorsitzenden Johann Kraus und den Geschäftsführer der Kreisgeschäftsstelle Cham, Josef Kiesl im Rettenbacher Hof, sowie das Ehrenmitglied Franz Bruckbauer begrüßen. Am Anfang der Tagesordnung stand das Totengedenken, bei dem besonders den diesjährig verstorbenen Mitgliedern gedacht wurde. Nach den Berichten seitens des Schriftführers und des Kassenwarts erfolgte die Entlastung der bestehenden Vorstandschaft. Vor den Neuwahlen gab Griesbeck nochmal einen kleinen Überblick über die Aktivitäten im zurückliegenden Vereinsjahr. Dabei ging er auch kurz auf die Thematik der Regierungsverantwortung in der Landespolitik ein, welche in der Region mit der Polderfrage und dem geplanten Strom Trassenverlauf besondere Beachtung findet. Zur Gemeindepolitik fand Griesbeck skeptische Worte bei den zahlreichen Förderprogrammen und deren Finanzierungsmodellen, da hinter jedem Förderprogramm auch ein nicht unerheblicher Eigenanteil der Kommune stecke.

Abschließend bedankte sich Griesbeck für die Unterstützung während seiner 18jährigen Amtszeit als Vorsitzender mit den persönlich treffenden Worten „Man baut auch nicht 20 Jahre nur Weizen auf die gleiche Ackerfläche“.

Kreisvorsitzender Hans Kraus hob in seinem Grußwort unter anderem das große Engagement des ebenfalls scheidenden Kassenwarts Albin Bauer, der seit Gründung des Vereins vor 39 Jahren die Finanzen der Freien Wählergemeinschaft verwaltet hat, hervor. Er lobte die große Unterstützung durch den Ortsverein Rettenbach mit besonders guten Ergebnissen bei der Bezirks- und Landtagswahl. Mit in der Regierungsverantwortung konnten laut des Kreisvorsitzenden bereits die Abschaffung der Straßenausbausatzung, sowie kostenfreie Kita und Rückkehr zum G9 umgesetzt werden. Als Herausforderung für die Zukunft sieht Kraus die zunehmende Alterung der Gesellschaft mit entsprechender Erhöhung der Sozialausgaben und die Integration der Flüchtlinge. Im Landkreis Cham seien derzeit 470 Flüchtlinge in Arbeit oder Ausbildung, wobei die Zahl der Minderjährigen durch gute Präventionsarbeit der Jugendhilfe geringe Probleme bereite. Als Schwerpunkt für die Zukunft sprach Kraus die Investition in Bildung an, was im Landkreis Cham rund 60 Prozent des Haushalts ausmache. Dazu gehören Sanierungsmaßnahmen der bestehenden schulischen Einrichtungen. Für den Ausbau der Berufsschule wurden in den letzten fünf Jahren 40 Millionen Euro investiert, jetzt sollen noch das Robert-Schuhmann-Gymnasium, die Fachoberschule (FOS) und die Berufsoberschule (BOS) folgen. Trotzdem schaffte der Landkreis Cham einen Schuldenabbau gegenüber dem Jahr 2015, was sich bei den Umlageabgaben der Gemeinden positiv niederschlägt. Der Landkreis dränge aber auf eine Verbesserung der Schlüsselzuweisung, da die Bezirksumlage mit 25,4 Millionen Euro enorme Kosten verursache. Trotzdem vertrat Kraus die Meinung, dass die derzeitige Menge an Förderprogrammen während einer Hochkonjunkturphase eher fehlplatziert wären. Die bräuchte man nämlich, wenn die Gemeinden nicht so viel Einnahmen zur Verfügung hätten.  

Nach den politischen Statements wurden Wahlen für eine neue Vorstandschaft der Freien Wählergemeinschaft durchgeführt. Als künftiger 1. Vorsitzender amtiert Johann Fisch. Die Kasse wird von Marion Parthaune geführt und als Schriftführer stellte sich Josef Kiesl zur Verfügung. Weitere Ämter besetzten Karl Kerscher und Alois Schuhmann als stellvertretende Vorsitzende, Albin Bauer als 2. Kassier und Simon Eigenstetter und Christian Fuchs als Revisoren. Beisitzer sind künftig Johann Falter, Paul Biendl und Ludwig Piendl. 
                                                                                  Edmund Beiderbeck, Rettenbach (xy)